, ,

Süße Schultüte basteln

Schultüte-basteln-Ideen-Einschulung-Schulanfang

So eine süße Schultüte ist eigentlich immer ein nettes Mitbringsel – nicht nur zur Einschulung! Aber gerade zum Schulanfang passt diese Bastelidee natürlich besonders gut. Als erstes Geschenk morgens am Frühstückstisch für den Schulanfänger oder als kleine Zuckertüte für das Geschwisterkind das keine große Schultüte bekommt. Oder Ihr nehmt die kleine Tüte mit, wenn Ihr zu einer Einschulungsfeier eingeladen seid. Dann passt der Anhänger mit den guten Wünschen besonders gut. Den Anhänger "Alles Gute zum Schulstart" könnt Ihr Euch kostenlos ausdrucken.

Süße Schultüte zum Knabbern basteln – so geht's

Für die leckere Knabberei braucht Ihr

  • eine Eiswaffel
  • Süßigkeiten zum Befüllen
  • Candy Tüten oder Klarsichfolie zum Verpacken

 

Zuerst habe ich die Eiswaffel mit vielen bunten Schokodragees gefüllt. Oben kommen dann Marshmallows und eine Bonbonkette genommen. Mit Frischhaltefolie oder einer Candytüte könnt Ihr das ganze dann verschließen. Oben kann man noch etwas Folie rübergucken lassen,  damit es wirklich wie eine kleine Schultüte aussieht. 

Zuckertüte-Schulanfang-Idee-Schultüte

Schaut Euch auch meine Tipps und Anregungen vor dem Schulanfang an. 

Und hier findet Ihr schöne Dekoideen und Printables zur Einschulung. Mit dabei sind Schultüten Bastelvorlagen, Anhänger mit Schulmädchen und Schuljunge, Flaschenlabel und vieles mehr.

 

 

Schultüte-Schulanfang-Ideen-und-Tipps

 

 

 

 

 

 

 

 

 

2 Kommentare
  1. Kat
    Kat says:

    Hallo Kerstin, eine echt tolle Idee, die ich sofort nachmachen möchte, da mein Patenkind in 2 Wochen eingeschult wird. Woher hast du den die spitzen Candytüten?

    Liebe Grüße
    Kat

  2. Minidrops
    Minidrops says:

    Hallo Kat,

    vielen Dank für deinen netten Kommentar! Die Spitztüten gibt es im Minidrops Shop, sie sind aber leider gerade vergriffen. Ich könnte mir vorstellen, dass Du so etwas auch in einem gut sortierten Supermarkt bekommst. Viele Grüße und viel Spaß beim Nachmachen, Kerstin

     

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.