, ,

Aus einem Pappteller ein lustiges Rentier basteln

Hallo, hier schreibt Tina für Euch!

Mein Sohn und ich basteln am Wochenende sehr gerne und so haben wir uns mal überlegt, was man mit den Papptellern machen könnte, die vom letzten Grillfest übrig geblieben sind. Zum Wegwerfen sind sie einfach zu schade und im nächsten Sommer kommen sie nicht mehr zum Einsatz. Pappteller kann man hervorragend in der vorweihnachtlichen Bastelzeit einsetzen.

Aus einem Pappteller ein Rentier basteln – so gehts

Legt Euch zuerst das Material zurecht

Ihr benötigt:

  • Pappteller
  • braune Wasserfarbe
  • Pinsel
  • Kleber
  • Schere
  • Tonkarton in Dunkelbraun
  • Tonkarton in Rot
  • Wackelaugen

 

Anleitung für das Pappteller-Rentier

Zuerst malt Ihr den Pappteller mit brauner Wasserfarbe an.

Als nächstes zeichnet Ihr die Hände Eures Kindes auf das braune Tonkarton und schneidet die Hände aus. Die Hände werden das Geweih von dem Rentier.

Zeichnet nun auf dem braunen Tonkarton vier Beine und schneidet diese ebenfalls aus.

Auf dem roten Tonpapier malt ihr einen Kreis und schneidet den Kreis aus, dieser Kreis wird die Nase von dem Rentier.

 rentier-basteln

Wenn die Farbe auf dem Pappteller getrocknet ist, schneidet Ihr den Pappteller in der Mitte durch.

Eine Hälfte legt Ihr erst mal auf die Seite, die andere Hälfte vom Pappteller schneidet Ihr ebenfalls in der Mitte durch.

rentier-aus-pappteller-basteln

Befestigt nun mit dem Kleber seitenverkehrt die ausgeschnittenen Hände auf der Rückseite des Papptellers. Klebt nun die Wackelaugen und die Nase fest.

Das Ganze gut antrocknen lassen.

Zum Schluss verbindet Ihr die beiden Pappteller-Stücke miteinander.

Fertig ist das süße Rentier!

rentier-basteln-mit-pappteller

Eure Tina

 

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.