,

Die perfekte Einladung zum Kindergeburtstag schreiben

MinidropsHi, ich bin Kerstin – Gründerin und kreativer Kopf von Minidrops. Wenn dir meine DIY und Party-Ideen gefallen, freue ich mich über einen Kommentar von dir! Um keine News zu verpassen, folge mir doch:

Hi, ich bin Kerstin - Gründerin und kreativer Kopf von Minidrops. Wenn dir meine DIY und Party-Ideen gefallen, freue ich mich über einen Kommentar von dir! Um keine News zu verpassen, folge mir doch:

So wird es ein toller Tag

                               Kindergeburtstag Tipps für die Feuer

 

Tolle Tipps um einen unvergesslichen Kindergeburtstag zu planen

Schön soll er sein und etwas Besonderes, der wichtigste Tag für euer Kind: der eigene Geburtstag! Mit Kreativität und Liebe kann jeder so einen tollen Kindergeburtstag planen. Mit diesen Tipps und Anregungen möchte ich euch dabei helfen, eine unvergessliche Feier zu gestalten.

Die Erwartungen sind hoch, wenn es um den wichtigsten Tag des Jahres für euer Kind geht. Das bedeutet jedoch nicht: größer, teurer, besser. Gerade eine kleine kosteneffiziente Party, die mit Liebe zum Detail gestaltet, wird kann eine besondere Erinnerung sein.

Doch jede noch so einfache Feier bedarf ein wenig Organisation und je früher ihr damit beginnst, desto entspannter könnt ihr dem großen Tag entgegen sehen. Ich habe euch hierfür einen Sechs-Wochen-Plan erstellt.

 

Allgemeine Tipps für die Vorbereitungen


Ideen für den Kindergeburtstag

Wenn es darum geht, den Kindergeburtstag zu planen, denkt daran die Wünsche Eures Kindes mit einzubeziehen. Auch wenn es effizienter ist alles alleine zu planen: Je älter das Geburtstagskind ist, desto wichtiger ist es, die Ideen des Kindes mit einfließen zu lassen. Altersgemäß kann es auch bei den Vorbereitungen helfen. Vom Dekorieren über Einladungen basteln zum Kuchen backen oder Einladungen verteilen.  Das Kind fühlt sich so in seiner Meinung ernst genommen, gleichzeitig bekommt es auch mit, wie viel Arbeit in einer Feier steckt. Und es wird wahrnehmen, wie viel Mühe Ihr Euch gebt, ihm ein schönes Fest zu organisieren. Ihr werdet sehen: die Freude am Vorbereiten und die Vorfreude des Geburtstagskindes sind ein genauso wichtiger Teil wie das Fest selbst.

Wichtige Überlegungen im Vorfeld sind die Frage nach dem Motto und die Gästezahl. Natürlich müsst Ihr kein Motto wählen, aber es macht die Planung oft einfacher und gerade für Kinder spannender. Für kleine Geburtstagskinder reicht ein einfaches Motto: „Ballonparty“ ist z.B. einfach umzusetzen und bei allen Kindern beliebt. Hat Euer Kind ein Lieblingstier, Lieblingsessen, Lieblingsfarbe? Perfekt! Dann wählt  doch dazu das passende Thema. Durch das Motto kann eine bestimmte Gästezahl vorausgesetzt sein: eine Übernachtungsparty sollte maximal vier Gäste haben, eine Fußballparty macht mit vielen Kindern mehr Spaß, usw. Natürlich solltet Ihr auch die Vorlieben Eures Kindes berücksichtigen (spielt es lieber mit wenigen Kindern) und die gegebenen Räumlichkeiten.

Nach Vorgabe der Gästeanzahl, besprecht Ihr mit Eurem Kind in Ruhe, wen es einladen möchten. Das sollte das Geburtstagskind ganz allein entscheiden dürfen, auch wenn Ihr vielleicht nicht immer die Auswahl nachvollziehen könnt. Achtet nur darauf, dass es keine unnötigen Kränkungen gibt, in dem z.B. die ganze Kindergartengruppe eingeladen wird, bis auf ein Kind.

                             Kindergeburtstag Planungshilfe

Nach der Gästeliste solltet Ihr nun den richtigen Rahmen für die Feier festlegen. Für kleine Kinder ist es in der Regel am schönsten den Geburtstag an einem bekannten Ort zu feiern. Z. B. zu Hause, im Kindergarten, auf einem Spielplatz o. ä.

Wann soll die Feier stattfinden? Gerade kleine Kinder können den "großen" Tag kaum abwarten können und sind besonders stolz auf ihren Geburtstag. Es bietet sich daher an, die Feier auf den Geburtstag direkt zu legen und damit unnötige Enttäuschungen zu vermeiden. Bei älteren Kindern sind die Wochenenden beliebt, da die Wochentage mit Hobbys und Hausaufgaben belegt sind.

 

Die Einladungen zum Kindergeburtstag


Einladung für den Kindergeburtstag

Die Einladungen verteilt Ihr am besten spätestens eine Woche vor der Geburtstagsfeier verteilen. Dann haben die Gäste genug Zeit alles zu organisieren und ein Geschenk zu besorgen.

Auf der Einladung sind folgende Informationen hilfreich:

 

  • Der Name des Geburtstagskindes oder der Anlass der Feier

  • das Datum, evtl. mit Wochentag

  • die Uhrzeit, Beginn der Feier und Abschluss

  • Ort der Feier, mit genauer Adresse

  • evtl. ein Datum angeben, bis wann die Gäste zu- oder absagen können

  • Kontaktdaten: Adresse, evtl. E-Mail auf jeden Fall Telefonnummer

 

Wenn besondere Ansprüche an die Kleidung bestehen, wie z. B. bei einer Schatzsuche im Wald (Laufschuhe), einem Planschbecken im Garten (Badesachen) o. ä. ist es hilfreich, diese Informationen ebenfalls auf die Einladung zu schreiben. Ein wichtiger Punkt bei Geburtstagen für Kleinkinder ist die Frage, ob die kleinen Gäste alleine oder mit Eltern und Geschwisterkindern kommen sollen. Das kann auf der Einladung stehen oder auch persönlich abgesprochen werden. Sprecht ebenfalls ab, wie die Kinder nach Hause kommen. Wenn sie abgeholt werden sollen, gebt die genaue Uhrzeit an. Es ist auch hilfreich, sich von den Eltern der Gäste die Telefonnummern geben zu lassen. So könnt Ihr spontan Bescheid geben, wenn es doch etwas später wird oder im Notfall jemand erreichen.

 

Ausstattung für die große Feier


Was gibt es alles zu bedenken, wenn  die Feier in den eigenen vier Wänden stattfindet? Überlegt Euch genug Sitzmöglichkeiten für alle Gäste. Kinder sitzen auch gern auf einer Decke oder einem Kissen. Bedenkent dabei jedoch, dass es sich schwieriger essen und trinken lässt als an einem Tisch.

Haltet genug Geschirr, Besteck und Gläser bereit. Für kleinere Kinder ist es praktisch eine geschlossene Trinkflasche zu haben, dann geht nichts so leicht verschütt. Oder Ihr besorgt Trinkhalmbecher, die den Kindern als Gastgeschenk mitgegeben werden.

Wenn Ihr zuhause feiern, räumt wertvolle Gegenstände besser weg. Gefahrenquellen habt Ihr ja für Euer eigenes Kind aus dem Weg geräumt. Überlegt aber ob größere Kinder evtl. etwas erreichen an das Euer Kind nicht rankommt.

Essen und Trinken

Kindergeburtstag Einkaufsilste planen

Was wäre ein Kindergeburtstag ohne Geburtstagskuchen, Eis oder Süßes! Das gehört natürlich dazu. Aber Obst und Gemüse sind auch (manchmal überraschend!) beliebt. Besonders wenn Ihr das Obst in einer lustigen Variante anbietet. Da reicht es schon das Obst auf Spieße zu verteilen oder mit ein paar Regenbogenstreuseln zu verzieren. Gemüsetiere, Mini-Sandwiches, es gibt viele einfache Ideen, die die Kinder begeistern werden. Auf unserem Pinterest Board "Fun Food for Kids" findet Ihr viele süße Anregungen dazu.

Bieten genügend Getränke an, denn oft ist der Durst der kleinen Gäste größer als der Appetit. Da es schon beim Essen süß wird haltet bevorzugt Wasser oder Saftschorle bereit.

Hat ein Kind eine Nahrungsmittelallergie oder spezielle Bedürfnisse ist es schöner keine „Extraportion“ anzubieten, sondern den Speiseplan so anzupassen das alle Gäste das gleiche bekommen.

Spiele zum Kindergeburtstag


     Gäste zum Kindergeburtstag einladen

Haltet eine kleine, aber feine Auswahl an animierten Spielen bereit. Je kleiner die Kinder, desto kürzer die Konzentration für solche Spiele. Wichtigster Tipp: seid flexibel! Wenn die Kinder beim Topfschlagen lieber Musik mit dem Topf machen wollen, als die Süßigkeiten zu suchen, ändert Ihr das Spiel eben kurzerhand um und holt noch weitere Töpfe dazu (und vielleicht noch ein paar Ohrstöpsel). Manchmal löst auch ein mitgebrachtes Geschenk so viel Freude aus, dass die Kinder damit gleich zusammen spielen möchten.

Zusätzlich könnt Ihr altersentsprechendes Spielzeug zum freien Spiel anbieten. Wenn Ihr genug Platz haben, ist es besonders schön, verschiedene Bereiche zu gestalten: ein paar Autos auf einem Spielteppich, eine Ecke für Tastspiele, ein Tisch für Basteleien usw.

Ihr müsst die Kinder nicht die ganze Zeit unterhalten, aber gerade bei kleinen Gästen präsent und ansprechbar sein. Haltet Euch einen „Ablenkungsplan“ parat falls es doch mal größere Streitereien gibt. Das kann ein leckeres Getränk sein, eine Runde Musik, eine neue Aktivität.

 

Basteln mit Kindern


 

Basteln oder malen, ist gerade für kleinere Kinder ein toller Zeitvertrieb. Ihr könnt das auch so einplanen, dass daraus das Gastgeschenk entsteht, wie z.B. ein Perlenarmband, ein Bilderrahmen, ein bemaltes T-Shirt usw. Besorgt Euch lieber ausreichend Bastelmaterial, falls mal ein Projekt nichts wird und ein Kind einen zweiten Versuch braucht. Bei neuen Bastelideen, die Ihr noch nicht kennt, probieren es lieber im Vorfeld aus. Nicht immer klappt ein Bastelprojekt so, wie man sich das vorstellt. Bei uns im Blog findet Ihr viele süße Bastelideen speziell für Kinder und zu verschiedenen Mottopartys.

Mitgebsel zum Kindergeburtstag

Mitgebsel Ideen zum Kindergeburtstag

 

Eine nette Tradition ist es, den Gästen kleine Geschenke mitzugeben. Es sollte wirklich nur eine Kleinigkeit sein, z. B. ein kleines Buch, ein kleines Spielzeug und evtl. ein paar eingepackte Süßigkeiten. Wenn der Geburtstag unter einem Motto steht, bietet es sich an ein themenbezogenes Geschenk zu wählen.

Bei kleineren Kindern sollten alle Kinder das gleiche, am besten auch in der gleichen Farbe bekommen. Etwas aufwendiger, aber eine schöne Erinnerung, ist es von den kleinen Gästen ein Foto zu machen, diese dann auszudrucken und mitzugeben.

Eine andere Variante z. B. für größere Kinder ist es, jedem Gast eine Tüte, kleinen Eimer, o. ä. zu geben und im Laufe des Geburtstages Preise zu verteilen. Dabei sollte darauf geachtet werden, dass jedes Kind einen Preis gewinnt. Noch eine Alternative ist es, auf der Geburtstagsfeier etwas zu basteln. Die Kunstwerke dürfen die Kinder anschließend mit nach Hause nehmen.


 

Für weitere Anregungen schaut Euch unseren Party Vorbereitungsplan an.

Hi, ich bin Kerstin - Gründerin und kreativer Kopf von Minidrops. Wenn dir meine DIY und Party-Ideen gefallen, freue ich mich über einen Kommentar von dir! Um keine News zu verpassen, folge mir doch:

Planungsliste für einen Kindergeburtstag

Hier haben wir für Euch Tipps zum Planungsablauf für Euren nächsten Kindergeburtstag zusammengestellt.

Kindergeburtstag Party planen

VIER WOCHEN VORHER

Den Rahmen für den Kindergeburtstag festlegen

  • Überlegt Euch mit dem Geburtstagskind ein Motto für die Feier. Je kleiner die Kinder, desto simpler kann es sein: z.B.: Seifenblasen, Luftballons oder auch nur ein Farbthema: Türkis-Blau.
  • Sucht Euch einen geeigneten Tag aus: Die ersten Geburtstage feiert Ihr am besten auch direkt an diesem Tag. Ältere Kinder verstehen es schon, wenn die Feier ein paar Tage später, z. B. am Wochenende stattfindet. Denkt daran, den Tag unbedingt mit dem/der besten Freund/in des Geburtstagskindes abgesprochen werden. Die weitere Gästeliste könnt Ihr mit Eurem Kind besprechen, gebt ihm aber ein paar Tage Zeit, darüber nachzudenken. Am besten gebt Ihr vor, wie viel Kinder eingeladen werden dürfen.
  • Überlegt Euch eine Uhrzeit. Es muss nicht immer die klassische „Kaffeezeit“ sein. Gerade im Zusammenhang mit einem besonderen Motto, z.B. Pyjama-Party bietet sich auch einmal eine andere Uhrzeit an. Für kleine Kinder, kann ein gemeinsames Frühstück/Brunch eine schöne Idee sein. Wenn Ihr außerhaus feiern möchten, denkt rechtzeitig an die Reservierung.

 

DREI WOCHEN VORHER

Details für den Kindergeburtstag planen

Die Gästeliste sollte nun fertig sein. Jetzt heißt es konkret werden.

  • Wenn Ihr die Einladungen zum Kindergeburtstag drucken lassen möchtet, dann plant das jetzt ein.
  • Macht Euch Gedanken über das Essen, Aktivitäten und Spiele. Besorgt rechtzeitig die notwendigen Materialien. So habt Ihr auch Zeit Euch noch etwas anderes überlegen, wenn Ihr etwas nicht bekommt.
  • Besorgt Euch Hilfe: Fragt Verwandte oder Freunde, ob sie Euch am Geburtstag zur Hand gehen können.
  • Überlegt Euch ein Mitgebsel für die Gäste. Denkt auch an die Helfer, die sich auch über eine Kleinigkeit freuen.

 

 

Spiele und Bastelideen für den Kindergeburtstag planen

ZWEI WOCHEN VORHER

Einkaufsliste für die Kinderparty

Ihr könnt jetzt langsam die Einladungen verschicken. Je größer die Feier, desto früher sollten sie verschickt werden. Wenn Ihr um Rückantwort betet, habt Ihr bald einen Überblick, wiev iel Gäste zu erwarten sind.

Wenn Ihr die Dekoration selber basteln möchtet, beginnt damit. Fangt mit den wichtigsten an, dann können kleine Details weggelassen werden, wenn Ihr in Zeitdruck geratet.

Besorgt  nun folgende Dinge:

  • Materialien für Basteln, Aktivitäten, Spiele,
  • Mitgebsel für die Kinder und ein Dankeschön für die Helfer.
  • Natürlich auch die Geschenke für das Geburtstagskind.
  • Macht Euch einen Übersichtplan, was Ihr noch benötigt oder was erledigt werden muss.
  • Wenn Ihr mit den Kindern etwas Neues basteln möchten, probiert es vorher einmal aus.

 

Plan zum Kindergeburtstag Tipps

EINE WOCHE VORHER

  • Fragt bei Gästen die sich noch nicht gemeldet haben nach, ob sie kommen.
  • Macht Euch einen Plan für das Essen bzw. den Einkauf. Haltbares wie z. B. Getränke oder Eis können Ihr schon bei Ihrem normalen Wocheneinkauf besorgen.
  • Packt die Geschenke ein.
  • Schaut nach, ob der Fotoapparat funktionsbereit ist (Batterien, Akku).

 

Kindergeburtstag selber gestalten Ideen und Tipps

EIN bis ZWEI TAGE VORHER

  • Besorgt die frischen Lebensmittel
  • backt den Geburtstagskuchen
  • Ihr könnt das Geschirr z. B. schon auf einem Tablett bereitstellen, die Servietten falten usw.
  • Bereitet so viel wie möglich vor, denn es gibt noch genug am Tag selbst zu tun.
  • Geht noch einmal Eure persönliche Checkliste durch, ob Ihr an alles gedacht habt.
  • Wenn Ihr etwas nicht geschafft habt: Bleibt entspannt… außer Euch weiß es keiner.                                                     

Folgende Basis für den Kindergeburtstag, solltet Ihr aber auf jeden Fall haben:

  • Räumlichkeit vorbereitet (genug Platz, Zerbrechliches wegstellen, Sitzmöglichkeiten, Dekoration
  • Trinken und Essen, Geburtstagskuchen o. ä.
  • Ein paar Spiele oder Spielsachen für Aktivitäten
  • Geschenke für das Geburtstagskind und die Gäste

 

Kindergeburtstag planen - Tipps und Ideen

HAPPY BIRTHDAY!

Am Tag der Feier atmet Ihr noch einmal tief durch und denkt daran: die Freude wichtiger ist als die Perfektion! Ihr seid gut vorbereitet und könnt die Party mit dem Geburtstagskind genießen. Und bestimmt habt Ihr einen wunderbaren Kindergeburtstag, an den sich alle noch lange erinnern werden. Wir wünschen Euch viel Spaß dabei!

Hi, ich bin Kerstin - Gründerin und kreativer Kopf von Minidrops. Wenn dir meine DIY und Party-Ideen gefallen, freue ich mich über einen Kommentar von dir! Um keine News zu verpassen, folge mir doch: